BRH RETTUNGSHUNDESTAFFEL OBERRHEIN

Aktuelles von der Staffel und dem Verband

Erneutes Training in den Trümmern des Hotels Bauer

2.3.2022

Nachdem die Hälfte des ehemaligen Hotels Bauer am Müllheimer Bahnhof abgerissen wurde durften wir wieder dort trainieren - diesmal zusammen mit dem THW Müllheim. Dadurch konnte eine realistische Einsatzsituation simuliert werden. Siehe ausführlichen Pressebericht.

 

Badische - Es zählt nicht nur die Nasena
Adobe Acrobat Dokument 61.3 KB

Theorieunterricht bis April

Januar 2022

Bis Mitte April gibt es wöchentlich für alle aktiven Hundeführer Theorieunterricht per Videokonferenz.

Die Themen behandeln unter anderem

  • Lerntheorie
  • Suchtaktik Fläche
  • Aufgaben des Suchtrupphelfers
  • Suchtaktik Trümmer
  • Karte- und Kompasslehre
  • GPS Global Positioning System
  • Sonderrechte Wegerechte
  • Gefährdungsanalyse 

Den Abschluss bildet eine Prüfung des Erlernten, die als Teil der Suchtrupphelfer-Ausbildung gilt. Dies wird ergänzt mit praktischen Übungen und z.B. der Ausbildung in erweiterter erster Hilfe an Hund und Mensch.

Trümmertraining in Müllheim

22.01.2022

 

Das leerstehende ehemalige Hotel Bauer beim Bahnhof Müllheim eignet sich hervorragend für das Gebäudetraining unserer Rettungshunde-Teams.

Viele Wandschränke, leere Kisten und verwinkelte Flure in mehreren Stockwerken bieten genug Verstecke für die "vermissten" Personen. 

 

Wir danken der Stadt Müllheim für die Genehmigung zu dieser Übung und hoffen auf weitere Trainingsmöglichkeit während der bevorstehenden Abrissarbeiten.

 

Badische - Ein ideales Übungsgelände.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.4 KB

Starke Partner: TCRH, BRH, JGHV und Bundespolizei

18.01.2022

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine Viruserkrankung von Haus- und Wildschweinen, die für den Menschen vollkommen ungefährlich ist, allerdings für Schweine meist tödlich endet.

 

Beim Training Center Retten und Helfen (TCRH) in Mosbach (Baden-Württemberg) wird im Auftrag des Ministeriums für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg ein gemeinsames Ausbildungs- und Einsatzkonzept des BRH Bundesverbandes Rettungshunde e.V. (BRH), des Jagdgebrauchshundeverbandes (JGHV) und der Bundespolizei für Kadaver-Suchteams umgesetzt.

 

Das Projekt vereint biologische und technische Ortung in der Kadaver-Suche und beinhaltet Ausbildung wie auch praktischen Einsatz.

Alarmierung:

     112

oder unsere Zugführung:

0172 67 12 000

Spendenkonto:

 

IBAN: DE56 6835 1865

          0107 9667 80

BIC:   SOLADES1MGL